Wissenswertes (FAQ) - Häufige Fragen zur Gewerbebeleuchtung



HQL Leuchtenverbot: Induktionslampen als bezahlbare Alternative

Wissenswertes und Kaufberatung zum Thema gewerbliche LED-Beleuchtung und Induktionsbeleuchtung HQL Leuchtenverbot: Induktionslampen als bezahlbare Alternative

Induktonsbeleuchtung im TunnelWenn Sie sich fragen, wie oft und wann die Beleuchtung an hohen Brücken, der Rollfeldbeleuchtung an Flughäfen oder in Tunneln gewechselt werden muss, gibt es eine einfache Antwort. Das muss recht selten gemacht werden! An hohen und schwer zugänglichen Objekten, die im Dauerbetrieb arbeiten wird in sehr vielen Fällen auf Induktionslicht gesetzt.

Induktionslampen sind dabei eine echte und vor allem finanziell attraktive Alternative bei der Umrüstung von HQL-Quecksilberdampf‐Hochdrucklampen auf alternative Techniken. In der EU Verordnung 245/2009 werden ab 2015 höhere Energieeffizienzanforderungen vorgeschrieben, die mit HQL Lampen nicht mehr einzuhalten und die großen Hersteller dazu zwingt, diese Leuchtmittel aus dem Sortiment zu verbannen. Induktionsleuchtmittel kdürfen auch über 2015 hinaus eingesetzt werden und arbeiten dabei mit einer sehr guten Energieeffizienz.

 

Alternativen: Induktionslicht oder LED

Als großer Anhänger der LED Technik als die Beleuchtung der Zukunft sehen wir im Bereich der gewerblichen, industriellen Hallenbeleuchtung ab 5 Metern Höhe die Induktionslampe als ernstzunehmende Alternative gegenüber der LED.

Wartungsarm und langlebig

Induktionslampen sind robust, wartungsarm und langlebiger als LED-Lampen. Sie entsprechen den Effizienzvorgaben der EU-Verordnung 245/2009  und haben mittlere Lebensdauern zwischen 60.000 und 80.000 Stunden. Dies entspricht fast 7 Jahren Lebensdauer bei 24 Stunden Einsatzzeit.

Die Induktionsbeleuchtung hat keine Einschaltverzögerung, einen hohen L-Wert (Lichtstromstabilitätsfaktor) was bedeutet, dass der Lichtstrom über die Lebensdauer hinweg nur geringfügig abnimmt.  Der häufigere Lampenwechsel wie bei HQL Lampen entfällt und führt dadurch zu drastischen Einsparungen bei den Wartungskosten in größerer Höhe, die meist nur sehr aufwändig durchgeführt werden können.

Kontrastreiches, natürliches Licht, gute Farbwiedergabe

Induktionsbeleuchtung für sehr gutes kontrastreiches Licht als HQL ErsatzDie natürliche Lichtfarbe und sehr gute Farbwiedergabewerte von CRI >80, sowie ein geringer Blendeffekt durch eine gleichmäßige Lichtverteilung des großen Leuchtmittels werden mit einem flimmerfreien Licht kombiniert.

Ein sehr geringer UV-Anteil sorgt dafür, dass Waren und Produkte weniger ausbleichen und vor allem Insekten und Ungeziefer nicht so stark angezogen wird. Dies verkürzt ebenfalls Reinigungsintervalle.

Induktionslicht: 50% geringere Stromkosten bei wesentlich besserem Licht

Umrüstung HQL-Leuchten auf Induktionsleuchtmittel vorher / nachher bei 60% Stromeinsparung

Eine Induktionslampe kann bis zu 60% Strom einsparen und erzeugt dabei ein besseres und kontrastreicheres Licht als HQL-Quecksilberdampf oder Natriumdampflampen.

Durch ein elektronisch geregeltes EVG können auch Spannungsschwankungen gut ausgeglichen werden, ohne die Leuchtsätze großartig zu verändern.

Der sehr gute Leistungsfaktor von >0,98 cos phi, ist für Unternehmen interessant, die mit Maschinen und Anlagen einen höheren Anteil an Blindstrom erzeugen, der teuer bezahlt werden muss. Auch wirkt sich die Induktionsbeleuchtung positiv auf den Lastgang aus. Werden 100 Stück HQL-Lampen durch 200 Watt Induktionslampen ersetzt verringert sich die abgenommene Grundlast im Lastprofil um 20KW, die weniger bereitgestellt und bezahlt werden müssen. 

Geringe Blendung durch große Abstrahlfläche des Leuchtmittels

Unsere Erfahrung zeigt, dass hier ein entscheidender Vorteil der Induktionsleuchte liegt. Die sehr konzentrierte Lichterzeugung bei günstigen LED Hallenstrahlern kann zu Blendung führen, wenn keine Streuscheibe installiert wird.

Problematisch wird das im gewerblichen Bereich wenn der Gabelstapler beim Laden ins das Hochregal kurz geblendet wird oder die Deckenkran im Gewerbe manövriert wird. Hier hat sich die Induktionsbeleuchtung als wesentlich blendungsfreier herausgestellt. Auch in Sporthallen haben wir die Erfahrung gemacht dass durch LED-Hallenstrahler ohne Blendscheibe, irritierende Effekte entstehen können (Beispiel Tennis, Badminton, Basketball bei hoch fliegenden Bällen)

Umrüstung und Austausch von Quecksilberdampf‐Hochdrucklampen auf Induktionsbeleuchtung:

Umbausätze von Quecksilberdampf‐Hochdrucklampen (HQL) auf InduktionsbeleuchtungUnsere HQL Umrüstsätze auf Induktionsbeleuchtung ermöglichen es bestehende Hallenleuchten und Hallenstrahler weiterzuverwenden. Das spart weitere Kosten.
Es wird lediglich das Vorschaltgerät und das Induktionsleuchtmittel ausgetauscht und die Hallenleuchte möglichst vorher gereinigt. Ein Umbau lässt sich in ca. 30 Minuten realisieren, der geübte Umbauter schafft es nach einer kurzen Einarbeitungszeit in etwa 15 Minuten.

Sehen Sie dazu unser Umbauvideo: HQL Lampe umrüsten. Bitte beachten Sie beim Umbau  die gängigen Vorschriften des Elektrohandwerks. Umbauten dürfen nur von qualifiziertem Personal vorgenommen werden.

Bei der HQL-Umrüstung spielt die Induktionsleuchte einen weiteren Vorteil aus. Schraubbare E40 LED Retroits strahlen meist nur in eine Richtung und können meistens die optimierte Reflektorfläche der Hallenstrahler nicht voll ausnutzen.

Alternativ können wir Ihnen auch  komplette Induktionsleuchten liefern.

Vergleich Induktionsbeleuchtung und LED-Leuchten

 

Induktionsleuchten

LED-Hallenstrahler

Lebensdauer

60.000-80.000 Stunden

30.000-50.000 Stunden

Anschaffungskosten

meist geringer als LED

Höhere Anschaffungskosten

Blendung

Geringe Blendeffekte durch größere Oberfläche.

Starke konzentrierte Lichtquelle. Blendung sollte beachtet werden.

Sofortstart

Ja- ohne Verzögerung

Ja- ohne Verzögerung

Schaltfest

Ja- Einsatz mit Bewegungsmelder möglich

Ja- Einsatz mit Bewegungsmelder möglich

Lichtstromstabilität

Sehr stabiler Lichtstrom auch über Jahre hinweg.

Abnehmender Lichtstrom. Stark abhängig vom Wärmemanagement und Qualität

UV-Anteil

Geringer UV-Anteil

Kein UV-Anteil

Vorhandene Gehäuse bleiben erhalten

Ja. Umrüstung möglich

Umrüstung meist nicht optimal oder schwer möglich

Herstellergarantie

3-5 Jahre

Meist 2-3 Jahre

Wärmeempfindlichkeit

Kann auch bei -40°C bis 50°C problemlos eingesetzt werden.

LEDs benötigen Kühlung. Es darf nicht zu heiß werden.

Farbwiedergabe

Standardseitig sehr gute Farbwiedergabe und kontrastreiches weiß

Vergleichbare Farbwiedergaben sind meist etwas teurer

Schädliche Stoffe

Amalgam als Feststoff. Wird recycelt. Tritt bei Lampenbruch nicht aus und darf nach 2015 hinaus verwendet werden.

Keine

Effizienz

zwischen 70-80 Lm /Watt

zwischen  80-95 Lumen/Watt

Cologne-Energy: Energieeffizienz und LEDs aus Köln

Wir sitzen im Kölner Norden und freuen uns auf Ihre e-mail Anfrage oder einen persönlichen Kontakt unter der 0221-9924573. 

Links zum Thema Induktionsbeleuchtung:

Bericht über Induktionslampen auf www.licht.de

PDF-Datei von Licht.de zum Thema Induktionslicht

Der Klassiker: Induktionslampe auf Wikipedia




Hilfe bei der Produktauswahl



Vorteile und Merkmale der Induktionsbeleuchtung